Z30G-Ultra 333

1.149,00  inkl. MWSt

Z30G-Ultra 333 330gr leichte 29 Zoll Endurofelge
Höhe 21mm, Breite 36,5mm, Innenweite 30mm
28 / 28 Comp Race / Revolution
Sapim Alunippel und Washer
ab 1250gr.
Systemgewicht 120kg

Lieferzeit: 1-3 Tage

0,00 
Eine Asymmetrische Einspeichung erfordern nur neuere Rahmen von Cannondale und Liteville.
  • Preis optionales Zubehör: 0,00 
  • Produktpreis: 1.149,00 
  • Summe: 0,00 
Kategorien: , ,

Beschreibung

Unsere neue ultra leichte Carbon Endurofelge hat ein überragendes Finish. Den edlen Look erhält sie durch eine hauchdünnen Klarlacklackierung. Auf den Bildern sehr ihr natürlich Lichtreflektionen.

Die Z30G-Ultra 333 hat eine lange Vorgeschichte. Eine Endurofelge mit 330gr. ensteht nicht über Nacht, sondern entwickelt sich in den Köpfen der Entwickler über Jahre. Pate für diese Felge waren Vorläufer, die im XC-Weltcup eingesetzt wurden und bei den dort üblich niedrigen Luftdrücken funktionierten. Die neue Z30G-Ultra 333 haben wir auf dem Teststand unter härtesten Bedingungen getestet und sie erzielte dabei die gleichen Werte wie 500gr. schwere Downhillfelgen. Geben wir sie für downhill oder park frei? Ganz klares Nein. Aber, wer aktiv fährt und unter 70kg wiegt, kann mit dieser Felge auch in den Park gehen und sie wird funktionieren. Konzipiert ist sie aber im Prinzip für alles außer Lift. Also für Fahrer, die mit ihrem XC, AM oder Endurobike selber die Berge hochklettern müssen und hier den Gewichtsvorteil voll umsetzen können. Das gilt natürlich auch für E-biker. Wenn du nur im Park unterwegs bist, passt eine schwere, einfachere Felge besser für dich. Interessant ist die Felge natürlich auch für XC Fahrer, die die Reserven dieser Felge zu schätzen wissen und das Mehrgewicht zu unserer SMCi30 Ultra 285 gerne in Kauf nehmen.

In der Konstruktion einer Endurofelge spielt das Felgenhorn eine wichtige Rolle. Es gibt hier drei wesentliche Faktoren, die wir grundlegend neu gestaltet haben. Wir nennen das das NH3-Design. Auf den Punkt gebracht: Durchschläge vermeiden und Durchschlägen, die dennoch passieren, die Wirkung zu nehmen.

Der Laufradsatz im Foto brachte 1320gr. auf die Waage mit DT240EXP 6-Loch Naben und unserer Standardeinspeichung Comp Race / Revolution. Die 1,6mm starke Comp Race kann die Belastungskräfte vorn links auf der Bremse und hinten rechts am Antrieb sehr gut umsetzen, die leichte Revolution mit ihren 1,5mm Stärke ist leicht und kann sehr gut mit den Lastwechseln umgehen und spart Gewicht. Stichwort belastungsgerechter Aufbau.

Für Ebiker empfehlen wir den Aufbau mit Newmen FADE Naben oder Trailmech Naben. Auch die Nonplus Naben sind für Ebikes freigegeben.

Neu im Sortiment haben wir die Trailmech XCR Naben. Trailmech ist sowas wir der Chris King Jäger. Patentierte Kegelverzahnung mit einem Schraubenzieher Effekt sorgt dafür, dass dein Momentum ohne Verluste übertragen wird. Umso stärker du reintrittst, umso stärker ist die Verbindung. Die Nabe lässt sich ohne Werkzeug demontieren. Das Vortex Ratchet wird mit gängigem Motoröl geschmiert. Die Konstruktion der Nabe verhindert, dass axiale Kräfte auf die Achse und damit auf die Lager übertragen werden. Die Lager laufen daher frei und haben nahezu keinen Verschleiß. Wir glauben, dass wir mit Trailmech Kunden ansprechen, denen bislang Chris King Naben zu schwer und zu teuer gewesen sind. Die Trailmech Naben sind lauter als DT Swiss Naben. Auf der Internetseite von Trailmech könnt ihr euch über die maßgeblichen Ratchetsysteme informieren. Hier wird auch das Vortex von Trailmech ausführlich dargestellt.66

Gewichte:
nonplus: 1250gr
DT240 6-Loch: 1320gr.
DT350: 1360gr.
Newmen FADE: 1345gr.
Trailmech: 1390gr.
DT370: 1390gr.
(Wir wiegen einzelne Laufradsätze und rechnen dann die Gewichte auf andere Naben um. Hier gehen wir von einem Gewicht der Felge aus, das 5gr. über dem Nenngewicht liegt.)